Alle Jahre wieder …

…bestellt Chris Tall bei uns eine lustige Weihnachtsmontage mit dem “dezenten Hinweis auf die Möglichkeit des Ticketerwerbs”. Dieses Jahr: sportlich!

Grafikerglück zur Weihnachtszeit: alle bekommen Weihnachtsmützen aufgesetzt, man muss nicht dauernd Haare freistellen.

„Manchmal werden Bühnen angemietet von irgendwelchen Veranstaltern, das ist dann sehr auf Eintrittsgeld getrimmt und nicht auf Atmosphäre. Ich glaube aber, wenn man Kleinkunst betreibt, lebt das sehr oft auch von den Bühnen: Dass irgendjemand sich Mühe macht, das schön einrichtet und dass da lokal was passiert.“ Jess Jochimsen

Die Kumpels zuerst

C’étaient pas des anges non plus, // L’Evangile, ils l’avaient pas lu, // Mais ils s’aimaient tout’s voil’s dehors, // Tout’s voil’s dehors, // Jean, Pierre, Paul et compagnie, // C’était leur seule litanie // Leur Crédo, leur Confitéor, // Aux copains d’abord.

Schnipp, schnapp: Alles ausschneiden in Photoshop

Tutorials für das Freistellen (besonders von Haaren), ist die Grafikwelt-Entsprechung von Regenbogenpresse-Werbung für Wässerchen, die auf Glatzen Haare wachsen lassen: es gibt kein Werkzeug – außer dem persönlichen Talent des jeweiligen Grafikers. Das sagt auch Grafiker Chris Spooner, der mit einem kleinen Video-Tut dennoch die besten Techniken in zehn Minuten erschöpfend vorstellt. Thanx Chris!

https://blog.spoongraphics.co.uk

Senior Vice Trainee